GesichtspflegePflegeReview

Review: Olaz Regenerist 3 Zone Reinigungssystem

Elektrische Reinigungsbürsten sind nicht ganz neu, aber ich habe das Gefühl, dass sie momentan populärer denn je sind. Vor einigen Wochen hat auch eine elektrische Reinigungsbürste ins Sortiment aufgenommen.
Bei mir hat sie schon vor dem Kauf aus zwei Gründen gepunktet: 
1. vergleichsweise günstiger Preis
2. leicht erreichbare Bezugsquellen (z.B. dm und Kaufhof, aber auch online bei Amazon)

Inhalt des Sets

Mitgedacht wurde bei der Zusammenstellung des Kits: Denn praktischerweise sind zwei passende AA-Batterien sowie eine Probiergröße des skin perfecting cleansers im Paket enthalten. Auspacken und loslegen – das gefällt mir.

Der Bürstenkopf wird einfach auf die Halterung aufgesteckt und kann ebenso schnell wieder gewechselt werden. Olaz empfielt, ihn nach drei Monaten auszutauschen. Ersatzbürsten sind im Doppelpack erhältlich. Leider gibt es derzeit nur diesen einen Standard-Bürstenkopf. Für die Zukunft würde ich mir weitere Varianten zum Peelen oder für empfindliche Haut wünschen.

Dafür, dass die Borsten so kurz sind, sind sie erstaunlich weich und biegsam. So passen sie sich jedem Winkel und jeder Rundung (Nasenflügel, Kinnlinie) perfekt an.

Auf der Rückseite befinden sich zwei Druckknöpfe. Mit dem oberen Knopf nimmt man die Gesichtsreinigungsbürste in Betrieb, mit dem unteren stellt man die Geschwindigkeitsstufe ein.

Der skin perfecting cleanser (20 ml) hat eine gelige Konsistenz und enthält feine Peelingkörnchen. Ich habe ihn nur eine Woche lang verwendet, bis ich entnervt zu Alternativprodukten gegriffen habe. Das Gel ist für meinen Geschmack zu zäh und lässt sich nur schwer auf der feuchten Gesichtshaut verteilen.

Anwendung

Die Anwendung ist denkbar einfach: man feuchtet das Gesicht mit Wasser an und verteilt das Reinigungsprodukt mit den Händen im Gesicht. Dann schaltet man das Gerät ein und fährt 60 Sekunden lang mit dem vorher angefeuchteten Bürstenkopf über das Gesicht (dabei die Augenpartie aussparen). Anschließend Gesicht und Bürstenkopf mit Wasser abspülen. Da das Gerät auch unter der Dusche verwendet werden kann, muss man sich beim Reinigen des Bürstenkopfs keine Sorgen machen, wenn es nass wird.
Einen Timer hat die Reinigungsbürste leider nicht. So muss man die 60 Sekunden selbst abschätzen oder auf die Uhr gucken. Ich nehme diese Zeitangabe aber ehrlich gesagt nicht allzu genau und verwende die Reinigungsbürste gerne auch mal länger, bis ich das Gefühl habe, alle Gesichtspartien ausreichend gereinigt zu haben.

Nach der Benutzung möchte man die Bürste aber auch wieder “parken”, um das Reinigungsprodukt aus dem Gesicht zu waschen. Hier vermisse ich einen Standfuß, in dem man das Gerät bis zur nächsten Verwendung aufbewahren kann und wo der Bürstenkopf von allen Seiten trocknen kann. Das ist in meinen Augen ein echtes Manko und ich hoffe, dass da bei einer eventuellen Version 2.0 nachgebessert wird.

Das sagt meine Haut:

Auf der Haut fühlt sich der Bürstenkopf überraschend angenehm an. Ich verwende das Gerät nur abends und freue mich immer schon regelrecht darauf, weil es wahnsinnig entspannend ist, wenn die Bürste über die Haut rotiert. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung gut gereinigt und schön weich an.
Obwohl ich grundsätzlich die schnellere Rotationsstufe verwende, ist meine Haut nach der Reinigung überhaupt nicht gerötet. Auch bei (zu Testzwecken) stärkerem Druck rebelliert meine Haut nicht. 
Falls Ihr keine empfindliche Haut habt, kann ich die Gesichtsreinigungsbürste auch sehr in Kombination mit dem Peeling Eurer Wahl empfehlen. Sie wirkt wie ein Turbo auf den Peelingeffekt. Das klingt radikal, aber meine Haut war nach dem Peeling noch nie so weich.

optischer Effekt?

Umittelbar nach der Anwendung der Reinigungsbürste sieht meine Haut entspannt und “sauber” aus. Das heißt, sie ist nicht gerötet und wirkt gleichmäßiger, da die Bürste überschüssiges Fett und grobe Hautschüppchen entfernt.
Ich habe das Olaz Reinigungssystem jetzt seit Anfang Juli täglich einmal verwendet und denke, dass dieser Zeitraum ausreichen müsste, um auch einen langfristigen Effekt festzustellen. Ich sehe den Unterschied auch, aber er ist schwer in Worte zu fassen. Natürlich habe ich in diesen Wochen ganz besonders darauf geachtet, ob meine Poren feiner werden. Ich habe auch den Eindruck, dass sie zwar nicht kleiner, aber doch weniger tief wirken. Aus der Nähe betrachtet sehe ich keinen großen Unterschied, aber im Gesamtbild schon.
Auffällig ist allerdings die Verbesserung an den Wangenknochen, wo die Haut nun deutlich glatter ist. Ganz besonders fällt mir das auf, wenn ich schimmerndes Blush oder Highlighter auftrage und mich im ersten Moment wundere, dass es auf einmal so gut aussieht.
Wunder darf man aber nicht erwarten. Gegen Unterlagerungen oder zyklisch wiederkehrende Hautunreinheiten kann auch die Olaz Reinigungsbürste bei mir nichts ausrichten.

kurz & knapp

+ günstiger Preis
+ Batterien und Reingungsgel bereits im Set enthalten
+ sehr angenehmes Hautgefühl
+ leicht zu reinigen
+ kann unter der Dusche verwendet werden
+ langfristig ebenmäßigere Haut
– kein Timer
– keine Aufbewahrungslösung
– Batteriebetrieb (allerdings verwende ich nach sieben Wochen immer noch die ersten!)
– keine Bürstenvarianten
Dass mir das Reinigungsprodukt nicht gefällt, verbuche ich mal unter persönlicher Präferenz und lasse das bei der Pro- und Contraliste außen vor.

Preise

Olaz Regenerist 3 Zone Reinigungssystem**: 1 Gesichtsreinigungsgerät, inkl. Bürstenkopf, 1 x 20 ml Olaz Regenerist Reinigungscreme, 2 Batterien, 28,99 €*
Olaz Regenerist Reinigungscreme für ein perfekteres Hautbild: 150 ml Tube, 4,99 €*
Olaz Regenerist Ersatz-Bürstenköpfe**: 2 Ersatz-Bürstenköpfe, 9,99 €*
* unverbindliche Preisempfehlung

Kaufempfehlung?

Wegen des guten Preis-Leistungsverhältnis (trotz der oben erwähnten Kritikpunkte) und des positiven Effekts auf das Hautbild kann ich Euch die Olaz Regenerist Reinigungsbürste aus meiner Erfahrung heraus sehr empfehlen.
Vor zwei Jahren habe ich mein Gesicht noch mit den Händen gewaschen, bis ich über manuelle Gesichtsbürsten (ebelin) zu den Mikrofasertüchern gekommen bin. Letztere waren mir für die tägliche Anwendung aber zu stark. Bei der elektrischen Reinigungsbürste habe ich jetzt zum ersten Mal das Gefühl, dass meine Haut gut, aber trotzdem sanft gereinigt wird. 
Ich genieße diesen Teil meiner Abendroutine sehr und möchte die Bürste nicht mehr missen.

*** *** ***

Weitere Reviews zum Olaz Regenerist Reinigungssystem findet Ihr hier, hier und hier.

Käme eine solche elektrische Reinigungsbürste für Euch in Frage? Welches Tool (wenn nicht die Hände) verwendet Ihr zur täglichen Gesichtsreinigung?
Eure
** Affiliate-Link
Tags : Olaz

13 Kommentare

  • Ich hab diese Reinigungsbürste nun schon auf einigen Bilder gensehen und möchte mir die umbedingt zulegen. Ich halte nun auch schon bestimmt 4 Wochen Ausschau danach, bin aber noch immer nicht fündig geworden.
    Sollte ich die Bürste irgendwann finden, werde ich sie mir auf jeden Fall vergönnen.

    LG Bibi
    Like a Wish

    View Comment
  • bin ich froh, dass du über diese Bürste berichtet hast, denn auf deine Meinung kann man zählen! Ich schleiche, seit ich ihn das erste Mal gesehen habe, ja dauernd um ihn herum, aber da ich auch schon die mechanische Bürste von Shiseido habe, das Ebelin Pad, Muslin Cloths, Neutrogena Wave und blaaa, weiß ich nicht ob es klug ist, mir jetzt noch so ein toll zuzulegen – vor allem hätte ich den Clarisonic trotzdem auch noch gern xD auf jeden Fall bin ich nach deiner Review eher geneigt ihn mir mal zu holen, aber vielleicht warte ich noch irgendwelche Gutscheine oder sonstige Aktionen ab 🙂

    Liebste Grüße

    View Comment
  • Ich finde diese Bürsten auch sehr interessant, will dafür aber nicht 120€ bezahlen. Daher verfolge ich das System von Olaz mit Interesse, eben aufgrund des günstigen Preises.
    Deine Review hat mich überzeugt, sie mir wohl doch zu holen (im Test gegen Clarisonic & Co. hat sie ja eher mäßig abgeschnitten), denn die +Punkte überzeugen mich, während mich die -Punkte nicht sonderlich stören.

    Danke fürs Testen und Berichten!

    LG, OktoberKind 🙂

    View Comment
  • @OktoberKindDu bekommst sie bei Amazon versandkostenfrei. Im Kaufhof habe ich sie auch schon gesehen.

    Der dm hat sie auch im Sortiment, allerdings nicht in den kleinen Filialen. Du kannst unter der kostenlosen Nummer 0800/365 86 33 aber fragen, ob eine Filiale in Deiner Nähe das Reinigungssystem führt. 🙂

    View Comment
  • @Cupcakes and BerriesVielen Dank für Dein tolles Lob!

    Mir ging es ja ähnlich. Ich hatte hier vor einiger Zeit auch die Pressemitteilung zur VisaPure vorgestellt und wollte sie auch unbedingt testen. Mir war sie allerdings zu teuer, so dass ich auf das Christkind gehofft habe. 😉

    Jetzt, wo ich die Bürste von Olaz ausprobiert habe, bin ich mir nicht sicher, ob die teuren Geräte auch wirklich so viel besser sind. Andererseits muss die große Preisspanne auch irgendwie gerechtfertigt sein.

    View Comment
  • @Alexa Naja, man muss dabei bedenken, dass es sich bei Clarisonic und Visapure z.B. jeweils um ULTRASCHALL-Bürsten handelt, und nicht um sich um sich selbst drehende Bürstenköpfe.
    Das Prinzip ist ein ganz anderes und aufwendigeres, weswegen ich den Preis für die Olaz-Bürste auch maßloss überteuert finde.
    Eine vergleichbare bekommt man bei Yves Rocher für 15 €.
    Wenn man 40 € investiert, also nur etwas mehr als für die Olaz-Bürste, bekommt man aber schon eine Ultraschall-Bürste.

    View Comment
  • Die Reinigungsbürste hat mich seit ich sie das erste mal gesehen habe interessiert. Leider war mir bis jetzt der Preis nicht klar. Dank deinem Bericht weiß ich, dass ich mir die Reinigungsbürste demnächst anschaffen werde=)

    View Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.
Ich stimme zu, dass Conzilla.de meine E-Mail speichern darf, damit ich meine anforderten Daten erhalten kann. Weitere Informationen, wo, wie und warum wir Deine Daten speichern, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.