AffiliatelinksLidschattenPalettenReviewSwatchesWerbung

Huda Beauty Desert Dusk Palette

Auf die erste Rose Gold Palette von folgt nun endlich die heiß ersehnte zweite namens Desert Dusk. Und obwohl die Rose Gold Palette wahnsinnig erfolgreich war, konnte der Funke auf mich irgendwie nicht überspringen. Das war bei der Desert Dusk Palette ganz anders.

Huda Beauty Desert Dusk Palette
Ich war schon bei den ersten Teasern auf Instagram ganz hingerissen, weil mir alleine das Design schon 1.001 mal besser gefiel als bei der Rose Gold Palette.  Das Design der Palette ist einfach zum Niederknien: farbintensive, orientalische Elemente, wobei der Druck im Gegenlicht richtig leuchtet.

Huda Beauty Desert Dusk Palette

Viele hatten bei der Rose Gold Palette den fehlenden Spiegel und den durchsichtigen Deckel kritisiert. Bei der Desert Dusk Palette wurde diese Kritik berücksichtigt. Mein Glück hängt zwar nicht von einem integrierten Spiegel ab, aber seid mal ehrlich: wirkt das Design der Desert Dusk Palette nicht viel edler und hochwertiger?

Huda Beauty Desert Dusk Palette

Die Lidschatten im Inneren werden durch eine fast obligatorische Folie geschützt. Diese ist aber deutlich dicker als gewöhnlich und greift das Motiv der Vorderseite auf:

Huda Beauty Desert Dusk Palette

Die Desert Dusk Palette enthält insgesamt 18 Lidschatten mit vier unterschiedlichen Finishes bzw. Texturen. Das Farbspektrum erinnert an Edelsteine und orientalische Gewürze und bildet damit die perfekte Palette für den Spätsommer und Herbst. Die kräftigen Farben überwiegen, wobei sich aber auch problemlos neutrale AMUs mit der Palette schminken lassen.

8 matte

Desert Sand Musk Eden Amber Oud Amethyst Saffron Blazing

6 Pressed Pearl

Blood Moon Neferiti Royal Cashmere Angelic Turkish Delight

3 Duochromes

Celestial Twilight Retrograde

1 Glitter

Cosmo

Huda Beauty Desert Dusk Palette

Ich habe die Palette jetzt seit vier Wochen in Gebrauch und mittlerweile alle Lidschatten für AMUs verwendet. Meine Eindrücke:

Die matten Lidschatten wirken mit dem Finger geswatcht deutlich intensiver als am Auge, was an sich natürlich nicht ungewöhnlich ist und mir persönlich sogar lieber ist. So lässt sich viel leichter mit ihnen arbeiten (arbeiten? lol) und die Farbintensität lässt sich aufbauen. Sie lassen sich auch sehr schön verblenden. Wobei Saffron da eine Ausnahme ist: er liefert zwar ein sattes Ergebnis auf dem Lid, neigt aber etwas dazu, beim Verblenden fleckig zu werden. Amethyst hat mich etwas enttäuscht, da ich es trotz Schichten nicht geschafft habe, ihn so intensiv auf das Lid zu bringen, wie er im Pfännchen wirkt.

Insgesamt gefällt mir die Textur der matten Lidschatten sehr gut: kein Fallout am Lid oder übermäßiges Stauben im Pfännchen (wenn man es nicht darauf anlegt). Desert Sand eignet sich prima, um die Base zu setten. Allerdings fehlt mir in der Palette ein richtig dunkles, vielleicht fast schwarzes Braun für den äußeren Winkel. Da sich Amber und Blazing recht ähnlich sehen, hätte ich zugunsten einer solchen dunklen Nuance gerne auf einen von beiden verzichtet.

Die Pressed Pearl Lidschatten mit ihrem wunderschönen, schimmernden Finish haben nicht unerheblich zu meiner Kaufentscheidung beigetragen. Besonders Turkish Delight, Royal und Blood Moon sind einfach traumhaft schön! Trägt man sie mit dem Finger auf, wirkt das Finish teils fast metallisch, wie Ihr unten bei den Swatches sehen könnt. Angelic war übrigens als einziger Lidschatten schon in der Rose Gold Palette enthalten.

Die Duochrome Topper sind semi-transparent und sollten für ein intensives Ergebnis auf einen dunklen Lidschatten aufgetragen werden. Das klappt mit dem Finger besser als mit einem Pinsel, selbst wenn ich diesen vorher anfeuchte. Durch diese Kombinationsmöglichkeit ergeben sich aber zahlreiche Varianten, die die ohnehin schon große Auswahl noch erweitern.

Auch wenn ich kein Riesenfan von Glitter bin, finde ich Cosmo wunderschön! Auch hier empfiehlt es sich, eine farbige Basis zu wählen und den Glitter mit einer Sticky Base zu fixieren. Wenn man an letzterem nicht spart, hält der Glitter sogar auf dem Lid, ohne dass sich einzelne Partikel ins Gesicht verirren.

 

Huda Beauty Desert Dusk Palette | Swatches

Fingerswatches | ohne Base | Tageslicht

Huda Beauty Desert Dusk Palette Swatches
Desert Sand | Musk | Celestial | Nefertiti | Cashmere | Angelic
Huda Beauty Desert Dusk Palette Swatches
Desert Sand | Musk | Celestial | Nefertiti | Cashmere | Angelic
Huda Beauty Desert Dusk Palette Swatches
Eden | Amber | Twilight | Amethyst | Cosmo | Turkish Delight
Huda Beauty Desert Dusk Palette Swatches
Eden | Amber | Twilight | Amethyst | Cosmo | Turkish Delight
Huda Beauty Desert Dusk Palette Swatches
Blood Moon | Oud | Royal | Retrograde | Saffron | Blazing
Huda Beauty Desert Dusk Palette Swatches
Blood Moon | Oud | Royal | Retrograde | Saffron | Blazing

 

Die Palette enthält 18 Lidschatten mit jeweils 1,4 g. Die Haltbarkeit wird mit 12 Monaten angegeben (schon wieder lol). Preislich liegt die Palette bei ca. 65,- €, was schon mal eine Hausnummer ist. Schöngerechnet Umgerechnet kostet aber ein Lidschatten gerade mal 3,60 €. Und das sind sie definitiv wert.

Für mich ist das die perfekte Palette für den kommenden Herbst und ich bin wirklich froh, dass ich die Rose Gold Palette nicht gekauft habe. Nicht, weil sie mir nicht gefällt, sondern weil ich die Desert Dusk Palette sooo viel schöner finde – von innen UND von außen.

 

Bezugsquellen

Galeria Kaufhof
Cult Beauty
Sephora France
Sephora US

 

Wenn Ihr nur auf bestimmte Lidschatten ein Auge geworfen habt, kann ich Euch diesen Artikel empfehlen. Dort wird die komplette Palette seziert und mögliche Dupes vorgestellt.

Wie gefällt Euch die Huda Beauty Desert Dusk Palette?
Tags : Huda Beauty

2 Kommentare

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE