MascaraReview

Manhattan Volume Shake Mascara

PR-Sample

Wenn neue Mascaras auf den Markt kommen, steht das häufig unter dem Motto “höher, schneller, weiter”. Mit vielversprechenden Schlüsselbegriffen wie “Mega Lash Extreme Volume” oder “Xtra Explosive Volume” versuchen sie sich gegenseitig zu übertrumpfen.
Auch hat seit Juni mit der Volume Shake eine neue Mascara im Sortiment, deren Name alleine schon erfrischend kurz ist und deren Technologie wirklich mal eine Innovation darstellt:
Manhattan Volume Shake Mascara

 

Manhattan Volume Shake Mascara

Manhattan Volume Shake Mascara

Die Neuheit ist zum Einen die neuartige Formulierung aus Wachs und Wasser sowie ein in den Behälter integrierter Zylinder, der es möglich macht, die Mascara neu zu mischen und so vor dem Austrocknen zu bewahren:Die neue VOLUME SHAKE MASCARA VON MANHATTAN beinhaltet ein exklusives, patentiertes Shaker-System, das die Formulierung bei Bedarf auffrischt.

Wie das funktioniert? Nach zehn Jahren Forschung präsentiert MANHATTAN eine Mascara mit einer zum Patent angemeldeten Formulierung aus Wasser und Wachs. Durch das neuartige Shaker-System im Inneren der Mascara wird die Textur ganz easy wieder cremig.
Einfach Mascara 3 bis 5 Mal vertikal schütteln, schon vermischt sich die Textur erneut und bleibt frisch vom ersten bis zum letzten Auftrag. So ist bei jedem Auftrag wunderschönes Volumen ohne Verklumpen garantiert!

 
 

  • Perfekte Konsistenz für Volumen ohne Verklumpen vom ersten bis zum letzten Auftrag
  • Nur bei Bedarf zum Auffrischen schütteln!
  • Dermatologisch und augenärztlich getestet
  • Für sensible Augen und Kontaktlinsenträgerinnen geeignet

Zitat Manhattan/Coty Inc.

Und dieser Zylinder macht die Mascara zu einem wahren Schwergewicht. Sie bringt stolze 57 Gramm auf die Waage und ist damit mehr als doppelt so schwer wie üblich. Wenn man die Mascara schüttelt (was man aber nur bei Bedarf tun sollte), hört man den integrierten Shaker im Inneren deutlich klacken.

Manhattan Volume Shake Mascara

Die Mascara wird mit einem klassischen Bürstchen aufgetragen, was mir persönlich sehr lieb ist, da ich mit Gummibürstchen nicht so gut zurecht komme. Dank des lamellenartigen Abstreifers verbleibt nicht zu viel Produkt auf dem Bürstchen. Lediglich den Blob an der Bürstenspitze muss man vor dem Auftrag noch entfernen.

Manhattan Volume Shake Mascara | vorher
vorher
Manhattan Volume Shake Mascara | nachher
nachher (3 Schichten)

Die Volume Shake Mascara trennt die Wimpern sehr schön, braucht wegen ihrer feuchten Textur aber relativ lange, bis sie getrocknet ist. Die Wimpern wirken optisch länger, aber ausgerechnet das versprochene Volumen stelle ich persönlich bei meinen Wimpern nicht fest. Auf dem nachher-Bild seht Ihr übrigens drei Schichten. Dafür ist das Ergebnis ordentlich. Ich habe bewusst auf einen Wimpernkamm verzichtet, damit Ihr die Wimpern seht, wie die Mascara sie schuf.

Ich hätte mir von der Optik mehr erhofft, nämlich mehr Volumen und dass sie den Wimpernschwung besser hält. Für Freunde des natürlichen Looks könnte die Manhattan Volume Shake Mascara aber die perfekte Wahl sein.

Die Volume Shake Mascara hält den ganzen Tag, verschmiert nicht und bröckelt nicht. Jetzt bin ich nur noch gespannt, ob sie dank des integrierten Shakers wirklich bis zum Schluss diese geschmeidige Konsistenz behält und komplett aufgebraucht werden kann. Das wird sich nun im Langzeittest zeigen.


Die Mascara enthält 9 ml und ist seit Juni 2017 für 7,99 € (UVP) erhältlich.

Weitere Meinungen zur Manhattan Volume Shake Mascara findet Ihr hier:

Beauty Mango
Danis Beautyblog
ekiem (hier könnt Ihr die Mascara auch gewinnen und selbst ausprobieren)


Was sagt Ihr zu dieser Innovation? Neugierig geworden?
Tags : Manhattan

2 Kommentare

    • Freut mich, dass Du so zufrieden mit der Mascara bist. Bei meinen Stummelwimpern kann ich mir aber kein “natürliches Ergebnis” erlauben. Das sieht bei mir immer fast so aus, als hätte ich komplett auf Mascara verzichtet.

      View Comment